Tom Ford

Tom Ford  (*27.August 1961 in Austin, Texas) ist ein US-amerikanischer Modedesigner.

Seine Ausbildung für die folgende Karriere begann an der New York University, wo er Kunstgeschichte studierte. Dieses Studium brach er jedoch ab. Daraufhin besuchte Ford 1986 die Parsons School of Design. Sein Ziel war es Modedesigner zu werden, wie sein großes Vorbild Calvin Klein.

1990 wurde er von Dawn Mellow, der damaligen Gucci-Kreativdirektorin entdeckt. So begann seine Karriere als Womenswear Designer in Mailand. 1992 wurde er zum Designdirektor ernannt. 1994 nahm Ford die Stellung des Kreativdirektors an. Er lies das Label Gucci in neuem Glanz strahlen, nachdem es zuvor als bankrott erklärt wurde.

Im Jahr 2000 verleibte sich die Gucci-Gruppe das Label Yves Saint Laurent ein.

2003 verkündete Ford seinen Abschied von der Gucci Gruppe und er begann mit dem Aufbau seines eigenen Modelables Tom Ford. Im Herbst 2006 präsentierte er die ersten Kollektionen.

Insbesondere Sonnenbrillen - für Männer und Frauen - wurden in der Sommersaison 2007 stark nachgefragt.


« Zurück zur Marken-Übersicht